Blanka Wilchfort

Bildhauerin

Ich bin 1947 in Stuttgart geboren und lebe seit 1949 mit kurzen Unterbrechungen in München.1968 – 1977 Studium Philosophie/Psychologie in Zürich, Toronto und Regensburg,1984 – 1990 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München, seit 1978 – dato, freiberufliches bildnerisches Schaffen in München; Gruppen- und Einzelausstellungen im Europa und Kanada, Auftragsarbeiten.

Meine künstlerische Arbeit dreht sich um ein zentrales Thema: Der Mensch im Spannungsfeld zwischen seiner inneren und seiner äußeren seelischen Situation.

Skulpturen sind das ideale Ausdrucksmittel für mich. Ich verwende verschiedenen Materialien, bevorzugt Steinzeug und Metall. Skulpturen bieten ein Innen und ein Außen, Einblicke in Tiefen, Durchblicke in Weiten, so wie mehr oder weniger begrenzende Außenflächen.

In der Serie “Köpfe” sitzt er auf einem überdimensional langen Hals. Viele dieser Köpfe strecken sich nach oben, nach innen sehend, nach außen spürend, suchend, sehnend. In der Serie “Transformationen” wird der Schädel zu einem losgelösten Objekt, das sich zu transformieren beginnt.Die neuen Gebilde entwickeln ihr Eigenleben losgelöst von der Ausgangsform. Sie verwandeln sich in diejenige Form, diesie als Ausdrucksmittel brauchen, für das nach innen oder nach außen gerichtete Suchen und Streben.